Förderung durch das Land

Fördermöglichkeiten für rheinland-pfälzische Autor/innen

Ansprechpartner ist:
Herr Michael Au
Literaturreferent des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
Postfach 3220, 55022 Mainz

E-Mail: Michael.Au (at) mwwk.rlp.de

Internet: https://mwwk.rlp.de/de/startseite/

Für alle Bewerbungen gilt:

Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren, die in Rheinland-Pfalz geboren sind, hier leben oder durch ihr Schaffen mit dem kulturellen Leben in Rheinland-Pfalz eng verbunden sind.

Georg-K.-Glaser Preis (Literaturwettbewerb)

Zusammen mit dem Südwestrundfunk vergibt das Ministerium auf Vorschlag einer Jury den mit 10.000 € dotierten Georg-K.-Glaser-Preis sowie einen mit 3.000 € dotierten Förderpreis.

Mit dem Hauptpreis sollen herausragende, überregional wahrgenommene literarische Leistungen ausgezeichnet werden. Mit dem Förderpreis sollen förderungswürdige literarische Leistungen honoriert werden.

Der Preis richtet sich in beiden Kategorien an Autorinnen und Autoren, die in Rheinland-Pfalz geboren sind oder dort leben oder durch ihr literarisches Schaffen mit dem kulturellen Leben in Rheinland-Pfalz besonders verbunden sind.

Für den Hauptpreis ist eine Eigenbewerbung nicht möglich. Der Förderpreis wird öffentlich ausgeschrieben.

Einzelheiten zum Bewerbungsverfahren werden in der öffentlichen Ausschreibung genannt.

Weitere Informationen

Die Preisträger:

  • Ror Wolf (2014)
  • Harald Martenstein (2013)
  • Sabine Peters (2012)
  • Rafik Schami (2011)
  • Monika Rinck (2010)
  • Jörg Matheis (2009)
  • Katharina Born (2008)
  • Dagmar Leupold (2007)
  • Norbert Scheuer (2006)
  • Sandra Hoffmann (2005)
  • Hans-Josef Ortheil (2004)
  • Wolfgang Schömel (2003)
  • Thomas Lehr (2002)
  • David Wagner (2001)
  • Christoph Peters (2000)

Weitere Informationen zu Georg K. Glaser finden Sie im Online-Lexikon Literatur Rheinland-Pfalz.

Martha-Saalfeld-Förderpreise

Mit dem Martha-Saalfeld-Förderpreis möchte das Land Rheinland-Pfalz ein im Entstehen begriffenes literarisches Werk jedweder Gattung fördern. Der Preis wird in der Regel jährlich und in der Regel an vier Autorinnen und Autoren zu je 2.500 € vergeben.

Einzelheiten zum Bewerbungsverfahren werden in der öffentlichen Ausschreibung genannt.

Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren, die in Rheinland-Pfalz geboren sind, hier leben oder durch ihr literarisches Schaffen mit dem kulturellen Leben in Rheinland-Pfalz eng verbunden sind.

Weitere Informationen