Newsfeed

Am Samstag, den 9. Dezember, zu Gast im CAPITOL & PALATIN: Simon Reynolds. Er präsentiert seine große Erzählung zu "Glam", Bowie, Bolan, Roxy Music & Co. ... See MoreSee Less

Buchpräsentation Simon Reynolds "Glam"

Dezember 9, 2017, 8:00pm - Dezember 9, 2017, 10:00pm

Buchpräsentation Simon Reynolds „Glam - Glitter Rock und Art Pop von den Siebzigern bis ins 21.Jahrhundert“ Das neue Standardwerk zur Geschichte von Glam. Nach seinem bahnbrechenden Buch »Retromania« legt der wohl bedeutendste Poptheoretiker der Gegenwart mit »Glam« nun das Standardwerk zu diesem faszinierenden Musikstil vor. Eine Kulturgeschichte der eigenwilligen Mode und schrägen Stars, die bis heute maßgeblichen Einfluss auf die Popkultur haben. David Bowie, T. Rex, Alice Cooper und Roxy Music feierten mit Glam das Künstliche und das Spektakel und grenzten sich so von den immer gleichen Rockbands ihrer Zeit ab. Glam war also mehr als nur ein buntes Spiel, er war das erste kulturelle Auflehnen gegen die in Langeweile erstarrte Rockmusik – Jahre vor Punk. Simon Reynolds lädt die Leser zu einer Bildungsreise durch die frühen Siebziger ein, in die Zeit der Glitzerkostüme, des Make-ups und der aufregenden Musik. Dabei bettet das Buch Glam in deb größeren kulturellen und politischen Kontext ein, in eine Zeit des sozialen Umbruchs und der politischen Desillusionierung. Und es erzählt die Geschichte eines Bruches, den Künstler wie Lou Reed, die New York Dolls, Queen oder die Sparks mit der Hippie-Generation vollzogen haben, indem sie das Künstliche über das Authentische und das »Wahre« stellten. Abschließend verfolgt Reynolds die Spuren von Glam bis in die Gegenwart und findet bei Künstlerinnen wie Lady Gaga ähnliche Strategien, etwa der Androgynität oder Dekadenz. »Glam« zeigt, dass der Art Pop der Siebziger auch heute noch die Popkultur prägt. Im Capitol stellt Simon Reynolds gemeinsam mit dem Übersetzter Jan-Niklas Jäger das Buch vor und gibt einen Einblick in eine spannende musikalische Dekade. Samstag, 9. Dezember Beginn: 20.00 Uhr Einlass: 19.15 Uhr Vorverkauf: 7,00 € | Abendkasse: 9,00 € Reservierungen sind nicht möglich! Tickets sind im CAPITOL erhältlich! Ene Veranstaltung des Ventil Verlags und der Abteilung Musikwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit freundlicher Unterstützung der Landesarbeitsgemeinschaft Rock & Pop RLP e.V.

View on Facebook

Heute 20.00 Uhr im Drusussaal auf der Zitadelle: Gerhard Henschel stellt seinen "Arbeiterroman" vor. ... See MoreSee Less

Lesung Gerhard Henschel "Arbeiterroman"

November 24, 2017, 8:00pm - November 24, 2017, 10:00pm

Lesung Gerhard Henschel „Arbeiterroman“ Freitag, 24. November Beginn: 20.00 Uhr Drusussaal Zitadelle/Bau E, Am 87er Denkmal, 55131 Mainz Eintritt: 7,- / 5,- Euro (erm.) Was für ein literarisches Projekt! Seit 2004 schreibt Gerhard Henschel Roman um Roman an der Geschichte seines (Anti-)Helden Martin Schlosser, die gleichzeitig ein Panorama des Lebens in Deutschland seit den 1970er Jahren ist. Im aktuellen, siebten Band mit dem Titel „Arbeiterroman“ hat Schlosser sein Studium abgebrochen und lebt von den Einkünften als Hilfsarbeiter einer Spedition. Sein Traum vom Schriftstellerleben scheint in weiter Ferne. Erst als in Berlin die Mauer fällt, über Martins Elternhaus die Tragödien hereinbrechen und seine Freundin Andrea ihn verlässt, um als Bauchtänzerin ihr Glück zu machen, scheint der Durchbruch nahe. Klar ist, dass es bei dieser Reise durch das Leben in der Bundesrepublik alles andere als bierernst zugeht. Henschel, der u. a. Redakteur bei der „Titanic“ war, wirft einen ironischen aber auch liebevollen Blick auf den Zeitgeist der beginnenden 1990er Jahre. „Eine nostalgische Zeitreise, die ihren Gegenstand ernst nimmt, aber nicht zu ernst.“ (Westfalen-Post) Gerhard Henschel, geboren 1962, lebt als freier Schriftsteller in der Nähe von Hamburg. „Arbeiterroman“ ist der siebte Teil der Chronik, die er entlang des Lebens von Martin Schlosser erzählt. Henschel ist außerdem Autor zahlreicher Sachbücher. Er erhielt 2013 den Nicolas-Born-Preis und 2015 den Georg-K.-Glaser-Preis des Landes Rheinland-Pfalz und des SWR. Eine Veranstaltung des LiteraturBüro Mainz e.V. im Rahmen des 30jährigen Vereinsjubiläums

View on Facebook

Heute ab 19.00 Uhr im Ratssaal des Rathaus Mainz: Die Verleihung des Literaturförderpreises der Landeshauptstadt Mainz für junge Autorinnen und Autoren. ... See MoreSee Less

➡️Freitag, 17. November 2017, 19 Uhr, Ratssaal des Rathauses #JungeAutorinnenundAutoren #Finale #Publikumsstimme Schon vom #LiteraturFörderpreis gehört? Alle zwei Jahre vergibt die Landeshauptstadt Mainz in Kooperation mit dem Literaturbüro Mainz e. V. den Literatur-Förderpreis für junge Autorinnen und Autoren in Höhe von 2.500 Euro. Der Preis soll junge Autorinnen und Autoren in ihrer schriftstellerischen Arbeit ermutigen, ihre Entwicklung fördern und die Gelegenheit bieten, sich einem interessierten Publikum vorzustellen. In der Lesung am 17. November, dem Vorabend der #MainzerBüchermesse, stellen sich die drei in die Endauswahl gelangten Kandidatinnen und Kandidaten dem Votum der Jury und des Publikums. Besucherinnen und Besucher können über die Vergabe des Preises mitentscheiden. Bei Stimmgleichheit gibt die Stimme des Publikums den Ausschlag! Der Eintritt ist frei. 📚😊

View on Facebook

Mit der Bitte um Beachtung: Literarisch-musikalische Pilgerfahrt im LOMO Buchbar-Lounge-Restaurant. ... See MoreSee Less

Musikalische Lesung und Bilderreise auf dem Franziskusweg

November 26, 2017, 6:30pm - November 26, 2017, 8:30pm

Die Autorin Gabriele Hoffmann nimmt die Besucher an diesem Abend mit auf ihre Fußreise durch Italien bis nach Rom. Es werden Aufnahmen der beeindruckenden Landschaft, der mittelalterlichen Orte und Klöster am Weg gezeigt. Lara Hoffmann, Journalistin und Nachrichtensprecherin bei Hit Radio FFH, liest und stellt das Hörbuch zum Buch vor. Begleitet wird der Abend musikalisch von Jörg Hoffmann, der Eigenkompositionen am Piano präsentiert, und gesanglich von der Musicaldarstellerin Sissy Chrysos. Es ist ein echtes Familienwerk. Als Pilger unterwegs sein, Weite erleben und Freiheit schnuppern – mit dieser Vorstellung macht sich Gabriele Hoffmann auf den Weg, um den Spuren des Franz von Assisi zu folgen. Der rund 500 Kilometer lange Pilgerweg führt durch die malerischen Landstriche der Toskana, Umbrien und Latium in die Ewige Stadt, nach Rom. VVK: 8 € AK: 11 € ermäßigt: 8 € (Schüler und Studenten) VORVERKAUF BEI: LOMO Buchbar, Ballplatz 2, Mainz Weinkontor Keßler, Heiliggrabgasse 9, Mainz ALPIN-Sportladen, Rheinstraße 33, Mainz "Es ist eine Liebeserklärung. [...] An den Franziskusweg. Es ist auch eine Liebeserklärung an die Freiheit, die Freundschaft, die Natur und das Leben - und natürlich auch ans Wandern." (Allgemeine Zeitung, 20.06.2015)

View on Facebook