Schreibwettbewerb »Durchschrift« 2017

Schreibwettbewerb »Durchschrift« gestartet

Bereits zum fünften Mal veranstaltet die rheinland-pfälzische Landesregierung den Schreibwettbewerb »Durchschrift« für Autorinnen und Autoren vom 13. bis zum 23. Lebensjahr.

Auf die Sieger der formal und thematisch freien Ausschreibung wartet eine Veröffentlichung in einer vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP herausgegebenen Anthologie.

Die vier Erstplatzierten gewinnen darüber hinaus ein intensives Mentoring bei einem vier hauptberuflichen Autorinnen und Autoren, die auch die Jury des Wettbewerbs bilden.

Alle Infos zu Anmeldung und Procedere finden Sie hier.

Ausschreibung Mainzer Literaturförderpreis 2017

Literaturförderpreis für junge Autorinnen und Autoren der Landeshauptstadt Mainz 2017

30 Jahre Literaturförderpreis der Landeshauptstadt Mainz – auch 2017 laden wir junge Autorinnen und Autoren herzlich ein, sich mit ihren Texten für die Auszeichnung zu bewerben.

Der mit 2.500 Euro dotierte Preis ist an keine bestimmte literarische Gattung oder Thema gebunden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen einen Lebensbezug zu Mainz/Rheinhessen nachweisen können und zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses unter 35 Jahre alt sein. Die eingereichten Texte sollten zehn Normseiten (30 Zeilen à 60 Zeichen) nicht überschreiten. Mehrfacheinsendungen werden nicht berücksichtigt.

Um die Anonymität der Bewerber zu wahren, bitten wir die Manuskripte in dreifacher Ausfertigung und mit einem Kennwort versehen einzureichen. Die Auflösung des Kennworts ist in einem gesonderten Umschlag beizulegen (auf einem Zettel mit Name, Anschrift, Telefon, E-Mail, Kurzbiografie, Geburtsdatum, der Darstellung des Mainz-Bezugs der Autorin/des Autors sowie den ersten drei Worten des Manuskripts).

Bitte senden Sie Ihre Texte per Post an: LiteraturBüro Mainz, z. Hd. Herrn Dietmar Gaumann, Zitadelle/Bau E, Am 87er Denkmal, 55131 Mainz.

Bewerbungsschluss: 31. August 2017!

Koblenz liest ein Buch

Eine Stadt liest ein Buch und tauscht sich darüber aus. Koblenz liest in diesem Jahr den Roman „Becks letzter Sommer“ von Benedict Wells.

Der Roman erzählt humorvoll und nachdenklich von Lebensträumen, der Leidenschaft für Musik und von einem außergewöhnlichen Sommer.

Bei zahlreichen Veranstaltungen und an handlungstypischen Orten wird gelesen, vorgelesen oder besprochen. Zum Hineinschnuppern liegt das Buch an vielen verschiedenen Orten in Koblenz aus.

Informationen zur Leseaktion und zu den aktuellen Veranstaltungen unter http://buch.koblenz.de.