LiteraturBüro Mainz e.V. für Rheinland-Pfalz

Poetry Slam, Mainz

1998 fand der erste Poetry Slam in Mainz statt.

Mainzer Poetry SlamUnter dem Motto KICK IT! Erster Mainzer Poetry Slam fand im Juni 1998 auf betreiben von Gunda Kurz und Marcus Weber der erste Poetry Slam in Mainz statt.

Der Slam wurde von Jack Seifert moderiert und von freuleinzapf und Jaromir Konecny gewonnen. Das Teilnehmerinnenfeld war mit Dr.Treznok, Philipp Schiemann, dem Brandstifter und Jan Off besetzt.

Auf den ersten Slam folgte im nächsten Jahr eine vom SWR landesweit ausgestrahlte Slam-Veranstaltung, die von Jan Off mittels einer Publikumsbeschimpfung klassich gekrönt wurde. Teilnehmer/innen waren Kai Damkowski (HH), Jan Off (BS), Jaromir Konecny (M), Hadayatullah Hübsch (FFM), Gabi Schaffner (HH), Boris Preckwitz (HH), Dirk Hülstrunk (Ffm) und Nadine Barth (HH). Auch 1999 konnte Jaromir Konecny seinen Titel verteidigen. Auf Platz zwei folgte Dirk Hülstrunk, den dritten Platz machte Hadayatullah Hübsch.

Slams in Mainz, chronologischer Überblick

Mainzer Poetry Slam; Jan Off und Jack SeifertDie nächsten Mainzer Slams fanden jährlich ab 2000 während des Mainzer Open Ohr-Festivals statt. Alexander Pfeiffer aus Wiesbaden übernahm die Aufgabe der Organisation, so dass sich das ursprüngliche Organisationsteam zurückziehen konnte. Seit 2000 sind Poetry Slams ein fester Bestandteil des jährlich stattfindenden Festivals Open Ohr.

Das Konzept des Poetry-Slams mit seiner Konkurrenzsituation und der daraus fast zwangsläufig resultierenden Publikumsbespaßung kann zu einer Comedianisierung führen, die es Anfänger/innen schwer macht, den Weg auf die Bühne zu finden und nachdenklicheren Texten den Weg verbaut.

Resultat dieser Überlegungen ist das Offene Mikrofon, ein Slam ohne Gewinner/innen.