Literarische Arbeitsstipendien vergeben

Die sechs Autorinnen und Autoren Ingo Bartsch, Sarah Beicht, Andreas Martin Widmann, Andreas Noga, Eva Paula Pick und Markus R. Weber wurden mit der Vergabe eines literarischen Arbeitsstipendiums ausgezeichnet.

ein Brief wird mit der Hand geschrieben

Das Land Rheinland-Pfalz möchte „mit der Vergabe dieser Arbeitsstipendien Schriftstellerinnen und Schriftsteller ermuntern, ein bereits begonnenes literarisches Projekt zum Abschluss zu bringen“, so Kulturminister Konrad Wolf.

Die sechs Stipendiatinnen und Stipendiaten wurden von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt. Ihr gehörten Monika Böss (Vorsitzende des Verbands der Schriftsteller Rheinland-Pfalz), Sylvia Fritzinger (Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Staatstheaters Mainz) und Ingo Rüdiger (Literaturbüro e.V. Mainz für Rheinland-Pfalz) an.

Bewerben konnten sich Autorinnen oder Autoren, die in Rheinland-Pfalz geboren sind oder hier leben oder die durch ihr literarisches Schaffen mit dem kulturellen Leben in Rheinland-Pfalz besonders verbunden sind. Zulässig waren auch literarische Projekte mit einem thematischen Rheinland-Pfalz-Bezug. Das Kulturministerium beabsichtigt, im kommenden Jahr erneut Arbeitsstipendien zu vergeben.

Nähere Informationen zu den sechs Stipendiatinnen und Stipendiaten finden Sie hier. (pdf)

Foto by Green Chameleon on Unsplash