Christina Stein – Searching Lucy

Donnerstag, 4. November 
Beginn: 19.00 Uhr
Weingut Becker, Mainz-Ebersheim
Eintritt: 5 Euro

Wochen ist es her, dass Ambers Zwillingsschwester Lucy verschwunden ist. In einer Vollmondnacht. An Halloween. Genau einen Monat nach Ambers Vater. Keine Verdächtigen, keine Lösegeldforderung, keine Spur. Die Wahrscheinlichkeit, dass die beiden noch leben, sinkt mit jedem Tag. Jeder in ihrem Umfeld könnte der Täter sein. Und sie wird ihn finden – und wenn sie in jeden einzelnen Keller einsteigen muss, um nach ihnen zu suchen. „Searching Lucy“ ist ein spannder Thriller, der mit überraschenden Wendungen und einer tiefgründigen Geschichte punktet. 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Rheinhessen liest“.

Ingo Bartsch – Schunkelgate

Donnerstag, 11. November
Beginn: 19 Uhr
Volkshochschule Mainz
Eintritt: 5 Euro

Werden die Inzidenzwerte einen feuchtfröhlichen Start in die närrische Zeit zulassen? Das ist Ingo Bartsch herzlich egal. Ein Phänomen wie Karneval schiebt der gebürtige Nordhesse mit dem literarischen Räumfahrzeug zurück in den blubbernden Abgrund, aus dem es emporgestiegen ist. Freilich wohnt diesem grimmigen Akt der Vernichtung eine zarte Poesie inne, zerbrechlich und kostbar wie das durch die Jahrhunderte vererbte Familienporzellan auf dem Weg zum Fußboden.

Zur Lesung nimmt Ingo Bartsch neben seinem aktuellen Roman „Schunkelgate“ und sein Debüt „Opakalypse“ auch seine Karl-Marx-Sudelkladde voller angetrunkener Kurzgeschichten mit: Eine Erweckung für alle, die meinen, anspruchsvolle Literatur könne nicht proletarisch sein.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Rheinhessen liest“.

Jochen Veit – Mein Bruder, mein Herz

Jochen Veit: „Mein Bruder, mein Herz“
Musik: Gruppe „Seltsam! – AcousticChillOut“
Samstag, 9. November, 19.00 Uhr
Weingut Becker, Römerstr. 1, Mainz-Ebersheim
Eintritt: 5,- Euro

Viele Monate ist es her, dass Stephan seinen 13 Jahre jüngeren Bruder Benno zuletzt gesehen hat. Stephan hatte seine Heimat, ein abgelegenes Dorf im Schwarzwald, verlassen, nachdem die Eltern unter ungeklärten Umständen verschwanden. Jetzt kehrt er zurück, getrieben von der düsteren Ahnung, dass Benno etwas mit dem Verschwinden zu tun gehabt haben könnte. Das Wiedersehen mit seinem Bruder konfrontiert Stephan mit scheinbar unlösbaren Fragen nach Verantwortung, Schuld und Verrat. Während sich über dem Dickicht des Waldes der Himmel verdunkelt, kommt Stephan der Wahrheit immer näher – bis der Sturm losbricht …