Franz Dobler – Ein Schuss ins Blaue

Sonntag, 10. November
Beginn: 20.00 Uhr
Hafeneck , Frauenlobstr. 93 
Eintritt:  7,- € / 5,- € (erm.)

Foto Franz Dobler
(c) Foto: Marijan Murat

Fallner ist zurück! Der bärbeißige Ex-Polizist, der bereits in „Ein Bulle im Zug“ und  „Ein Schlag ins Gesicht“ ermittelte, bekommt es diesmal mit einem islamistischen Attentäter zu tun, auf den ein Kopfgeld von zwei Millionen Euro ausgesetzt ist. Angeblich hält sich der Gesuchte in München auf. Aber woher kommt der Hinweis eigentlich? Und wird die Sicherheitsfirma, für die Fallner arbeitet, vielleicht nur für ein schmutziges Spiel missbraucht? Zu allem Überfluss muss sich Fallner auch noch um ein vierzehnjähriges Mädchen kümmern, das bei ihm und seiner Frau Jaqueline untergeschlüpft ist …

„Dobler schreibt Kriminalromane wie kein Zweiter in Deutschland“ – diesem Urteil von Spiegel Online können wir uns nur anschließen. Poetisch, derb und spannend sind Doblers Fallner-Geschichten. Dass bereits der erste Roman der Reihe, „Ein Bulle im Zug“, mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet wurde, ist da nur konsequent.

Franz Dobler, geboren 1959, lebt in Augsburg und hat seit 1988 neben Romanen und Gedichtbänden, für die er u.a. mit dem Bayerischen Literaturförderpreis ausgezeichnet wurde, auch Erzählungen und Musikbücher veröffentlicht.